Kumja Jackenerweiterung- die günstige Alternative zu Tragejacke

günstige Tragejacke

Viele Eltern mit ihren Traglingen standen schon vor dem Problem: Man möchte bei allen Wetterverhältnissen tragend nach draußen aber bekommt einfach die Jacke über dem Tragetuch oder der Trage nicht zu. Nun kann man sich natürlich passende Tragejacken oder Mäntel kaufen, diese kosten jedoch meistens 200€ aufwärts und passen dann nicht einmal zwangsläufig Mama und Papa. Hier kommt nun der Kumja ins Spiel. Den Kumja gibt es in mehreren Ausführungen, für den Sommer, für Regen und für den Winter. Die Jackenerweiterung gibt es für jede Jacke, denn das besondere an diesem System ist, dass man anhand des Reisverschlusses der eigenen Jacke einen Adapter aussucht (geht super einfach online). Dieser Adapter passt dann zu einer herkömmlichen Regen- Winter-, oder Sommerjacke und kann nach Bedarf ganz einfach befestigt oder herausgenommen werden.

So kann für jede Jacke, die man hat, ein Adapter gekauft werden und man muss nicht komplette Jackenerweiterungen kaufen. Ich kann das schlecht erklären, aber in dem Video unten aus der TV Sendung „Einfach genial“ wird das System einfach und verständlich erklärt.

Auch schon in der Schwangerschaft praktisch

Der Kumja passt nicht nur über das Tragetuch und die Trage, sondern auch über den Kugelbauch in der Schwangerschaft. Ich wusste in der Schwangerschaft leider noch nicht, dass es so etwas gibt und musste mir eine Winterjacke kaufen, die aussieht, wie ein Kartoffelsack, weil ich nicht eingesehen habe, mir so eine überteuerte Winterumstandsjacke zu kaufen. So ein Winterkumja z.B. kostet gerade mal 33€ (+ Adapter 11€). Trägt man nicht mehr vor dem Bauch, sondern auf dem Rücken, kauft man einfach den „Kumja Huckepack“, welchen man selbst einnäht oder aber für 25,-€ inkl. Versand (+ 28,-€ für den Kumja) einnähen lassen kann.

Fazit

Mich haben inzwischen schon so viele auf der Straße auf meinen Kumja angesprochen und waren vom System ganz begeistert. Ich muss nun mal mit Hund bei jedem Wetter raus, könnte zwar den Kinderwagen nehmen, aber es gibt Tage an denen schlechtes Wetter ist, ich aber trotzdem lieber trage oder der kleine Muck sich einfach nicht in den Kinderwagen ablegen lässt. Für mich ist das also die ideale Lösung.

1 Kommentar

  1. Danke für den Bericht! Ich habe mir allerdings inzwischen auf Ebay einen tollen Tragemantel ersteigert. Ich muss ihn zwar an mehreren Stellen flicken, dafür war er erstaunlich günstig und ich erspare mir die Näharbeit.Den Kumja werde ich mir trotzdem nochmals genauer ansehen, spätestens im Frühling als leichtere Regenvariante. Und vielleicht trägt der Mann ja auch mehr, wenn die Kleine in die Manduca passt und er sich nicht mehr "so kompliziert in Tücher wickeln" muss… 😉 LG, Julia

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.